Grundschulförderklasse (GFK) neuen Zuschnitts

Folgende Kriterien stehen im Mittelpunkt:

  • enge Verzahnung mit dem ersten Schuljahr
  • Förderung für ein halbes Jahr vor Schulpflicht
  • Unterstützung sozialer und körperlicher Entwicklung
  • Vorbereitung auf den späteren Schulbesuch
  • kein Vorwegnehmen der Schulinhalte

Über Spiel- und Lernangebote wird das Kind zur notwendigen Schulfähigkeit geführt. Der Start in die Schule kann wesentlich verbessert werden.

Konzept "Schulanfang auf neuen Wegen"

Ziele:

  • Verhinderung von Zurückstellungen
  • spezielle Förderung in verschiedenen Bereichen

Auffangbecken für Kinder mit:

  • allg. Entwicklungsverzögerungen
  • Ängsten und Hemmungen
  • Sprachentwicklungsdefiziten
  • Problemen mit Gleichaltrigen
  • geringer Konzentrationsfähigkeit
  • geringer Lernbereitschaft
  • Ordnung- und Regelproblemen
  • mangelnder Selbstkontrolle
  • fein- u. grobmotorische Defiziten

Dauer:

  • Verweildauer 6 Monate
  • Beginn im Januar eines jeden Schuljahres
  • Ende mit dem Schuljahresende       im Juli

 

Jedes Schuljahr findet eine intensive, kooperative, spielerische Förderung von Kindern im Klassenverbund statt.

  • Klassengröße 10 - 16 Kinder
  • betreut von Erziehern + Lehrern
  • ganzheitliches Arbeiten

Merkmale:

  • Berücksichtigung individuelle Lernstände und -fortschritte
  • offene Lernformen
  • Schule als Erlebnis- und Erfahrungsraum
  • spielerische Förderung im Klassenverbund
  • Förderung von emotionalen, sozialen, kognitiven, motorischen Fähigkeiten und Kompetenzen

Ansprechpartnerin Erzieherin

Beate Zimmermann
Tel.: 07941 - 9117 0